Achtsamkeit im Alltag. Sich erden.

Achtsamkeit im Alltag. Sich erden.

Die Corona Krise hat uns den Boden unter den Füßen weggezogen: Viele Alltagsroutinen und liebgewonnene Gewohnheiten sind abhanden gekommen. Und weil uns die Orientierung fehlt, kostet uns das Kraft, die wir eigentlich zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen benötigen. Daher ist es wichtig, uns emotionale Sicherheit zu verschaffen und zu unserem inneren Gleichgewicht zurückzufinden.

Dazu müssen wir nicht viel mehr tun, als unsere Füße und den Kontakt zum Boden zu spüren. Diese alltagstaugliche Achtsamkeitsübung hilft Ihnen sich in turbulenten Zeiten kurz zu erden.

Share